icon-arrow icon-close icon-hamburger icon-search zeissig-fertigungzeissig-lagerung-und-instandhaltungzeissig-logistik-und-montagezeissig-planungzeissig-projektierungicon-instagram
Referenzen Museumsbau

Dokumentationszentrum Flucht Vertreibung Versöhnung

Die Dauerausstellung im neuen Dokumentationszentrum der Stiftung  ist auf einer Fläche von 1.500qm im ersten und zweiten Obergeschoss zu finden. Sie erklärt Ursachen, Verlauf und Folgen von politisch, ethnisch und religiös motivierter Flucht, Vertreibung und Zwangsmigrationen des 20. und 21. Jahrhunderts in Europa und darüber hinaus. Flucht, Vertreibung und Ankunftserfahrungen der Deutschen im und nach dem Zweiten Weltkrieg bilden dabei den Schwerpunkt der musealen Erzählung.

Wir waren für das Gewerk Ausstellungsbau in beiden Geschossen verantwortlich. Dieses beinhaltete die Umsetzung einer hochwertigen Architektur mit lackierten und HPL-beschichteten Plattenwerkstoffen, Aluminium- und Metallkonstruktionen, Mineralwerkstoffen, gepolsterte Sitzflächen aus Kunstleder, Verkabelung für Elektronik und Beleuchtung, die Beleuchtung selbst, Großraum- sowie Tisch- und Wandvitrinen aus Glas und Acryl mit z.T. integrierter Museumsbeleuchtung.  Die aus Mineralwerkstoff gefertigten Vitrinentische im zweiten Obergeschoss können auf Knopfdruck zur Bestückung von Exponaten über die komplette Tiefe des Möbels in der Höhe hochgefahren werden. Im ersten Obergeschoss mussten z.B. Kabelstrecken für Licht- und Medientechnik in den filigranen Rohren der Möbel verzogen werden. Alle Möbel sind das Ergebnis einer anspruchsvollen Kombination aus Funktion, Design und Technik.

 

Alle Bilder © Atelier Brückner | Michael Jungblut

  • Leistung: Projektsteuerung, Engineering, Produktion, Logistik und Montage
  • Konzept: Atelier Brückner
  • Fläche: 1.500 qm